Leo und das alte Geldern

Ein Film über die Entstehung und Entwicklung einer niederrheinischen Stadt. Geldern von 878 bis 1945. Produziert für den Historischen Verein für Geldern und Umgegend e.V. (http://www.hv-geldern.de)

Stab

Licht- und Bildgestaltung – Nils A. Witt
Kameraassistenz – Justin Janßen
Aufnahmeleitung – Patrick Popp
O-Ton – Sascha Kerschgens
Maske – Mareike Körber
Sounddesign – Holger Buff
VFX – Matthias Brackmann
Musik – Beray Habip und Gilbert Gelsdorf
Requisiten und historische Beratung – Dr. Beate Sturm
Kostüme – Christel Sager
Casting und Produktionsassistenz – Peter Wagener
Drehbuch, Produktion, Schnitt und Regie – Thomas Binn

Auftraggeber: www.hv-geldern.de

Leo und das alte Geldern

Kurzfilm, Deutschland 2018, 16:14 Minuten
Leo – Meo Brauwers
Tutemahnes – Gregor Höppner
Thei Piepenühl – Michl Thorbecke
Spül Leen – Antje van Wrochem
Marälle Köbes – Bernd Rehse

Kamerasystem: Nikon D5
Verwendete Optiken: ZOOM 2,8 14-24mm, ZOOM 2,8 24-70mm, ZOOM 70-200mm, Prime 1,4 (50mm, 85mm)
Ton: Dolby 5.1
Vorführformate: DVD, Quicktime, DCP
Originalsprache: Deutsch